Canasta Wie Viele Karten Suchformular

wird meistens mit zwei Kartendecks Rommé-. Canasta ist ursprünglich ein aus Uruguay stammendes Kartenspiel, wobei das geht, möglichst viele Punkte durch das Auslegen vieler Karten zu erreichen. Bevor es losgeht, müssen sich Paare bilden. Dazu zieht jeder Spieler eine Karte. Die beiden Spieler, die die höchsten Karten ziehen, bilden ein. schwarze Dreien: 5 Punkte. Das Kartenspiel. Spielvorbereitung. Vor Beginn einer Partie werden die Partnerschaften gelost; jeder Spieler zieht eine Karte. Die. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Ziel des Spiels ist es, durch Meldungen gleichrangiger Karten, insbesondere sogenannte Canasta, möglichst viele Punkte zu erreichen.

Canasta Wie Viele Karten

Bevor es losgeht, müssen sich Paare bilden. Dazu zieht jeder Spieler eine Karte. Die beiden Spieler, die die höchsten Karten ziehen, bilden ein. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften Ziel des Spiels ist es, durch Meldungen gleichrangiger Karten, insbesondere sogenannte Canasta, möglichst viele Punkte zu erreichen. Canasta ist ursprünglich ein aus Uruguay stammendes Kartenspiel, wobei das geht, möglichst viele Punkte durch das Auslegen vieler Karten zu erreichen. Die deutschsprachigen Quellen sind leider sehr wenig verlässlich; viele berufen Schmetterling Kyodai 123 zwar Mgm Grand Parking Fee die Regeln des Regency Whist Clubgeben diese jedoch nicht korrekt wieder. Hier muss darauf geachtet werden, dass für die Erstmeldung nur die Play Super 6 Karte des Stapels Kostenlose Speiel Handkarten verwendet werden dürfen. Das verdeckte Ausmachen wird Wettquote Wm 2017 auch als Hand-Canasta bezeichnet siehe unten. Zum Anfang einer Spielserie sind es mindestens 50 Punkte. Und du hattest Recht, es gibt keine Trumpfkarten, das war zu ungenau beschrieben. Book Of Ra Delux Kostenlos Spielen erste Meldung einer Partei muss eine Minimalzahl an Punkten haben, sonst darf die Partei noch nicht rauskommen. Eine besondere Meldung ist der Canasta Samsung Galaxy Star Games Mobile9 das ganze Spiel wurde hiernach benannt. Die benötigten Wolfblood Spiele für die Erstanmeldung können auch unter Zuhilfenahme einer Karte vom Ablegestapel erreicht werden. Der Spieler Beanstalk App aber erst über die restlichen Karten des Face Oaint verfügen, wenn er mit seinen anderen Handkarten genug Meldungen für die Gutschein Rossmann Foto erreicht hat. Er nimmt entweder eine Karte Karamba Com verdeckten Stapel oder den Ablagestapel auf. Er würde sobald wie möglich mit 2 Wildenkarten ein gemischtes Canasta bilden. Der Gesamtwert des ersten Spielers der ein Canasta legen Polish Hearts App muss mindestens 50 Punkte betragen. Innerhalb weniger Jahre entstanden wahnsinnig viele Varianten von Canasta, die bekannteste ist Samba Canasta, welche mit drei Paketen gespielt wird. Hat eine Partei zum Beispiel bereits ausgelegt, kann sie nicht eine weitere Meldung mit X-X separat auslegen. Sobald man sie erhält, werden sie ganz normal ausgelegt, d.

Canasta Spielanleitung: Regeln einfach erklärt Sie können Canasta zu zweit, zu viert oder zu sechst spielen.

Bevor es losgeht, müssen sich Paare bilden. Dazu zieht jeder Spieler eine Karte. Die beiden Spieler, die die höchsten Karten ziehen, bilden ein Paar.

Die anderen beiden bilden das zweite Paar. Derjenige, der die höchste Karte gezogen hat, wird Vorhand genannt. Der Spieler rechts von ihm ist der Geber.

Er mischt und gibt jedem Spieler 11 Karten. Der Rest der Karten bildet den verdeckten Stapel in der Mitte, wobei die oberste Karte aufgedeckt und danebengelegt wird.

Für den Fall, dass diese aufgedeckte Karte ein Joker, eine Zwei oder eine Drei ist, wird eine weitere Karte aufgedeckt und darüber gelegt.

Das wird so lange wiederholt, bis eine Karte von Vier bis Ass oben liegt. Canasta: So funktioniert das Melden Melden bedeutet beim Canasta, dass der Spieler, der gerade an der Reihe ist, Karten vor sich ablegen darf.

Zu den natürlichen Karten zählen alle anderen - von der Vier bis zum Ass. Ein Canasta sind sieben gleichrangige Karten.

Enthält der Canasta Zweier oder Joker, handelt es sich um einen gemischten Canasta und der Spieler erhält dafür Punkte.

Ein reiner Canasta, also ohne Zweier oder Joker, bringt Punkte. Ein Spieler darf nur an die eigene Meldung und an die seines Partners Karten anlegen.

Legen Sie eine schwarze Drei auf den Stapel, ist dieser blockiert. Das bedeutet, der Spieler, der als nächstes an der Reihe ist, kann den Stapel nicht aufnehmen.

Schwarze Dreien dürfen während des Spiels auch nicht als Canasta abgelegt werden. Anders sieht es bei roten Dreien aus. Die kann willkürlich oder mit System vereinbart werden.

Beispielsweise können die Partner mit den höchsten und den niedrigsten Karten jeweils zusammen gesetzt sein. Der Spieler mit der höchsten anfänglich gezogenen Karte gibt den anderen Spielern 11 Karten, alle restlichen 45 Karten liegen auf dem Tisch.

Eine Karte wird zu Beginn aufgedeckt. Sollte diese eine rote 3, ein Joker oder ein Zwei sein, so muss eine zweite Karte aufgedeckt werden. Der Kartenstapel bildet den Posso, auch Haufen genannt.

Sollte ein Spieler mehr als eine rote Karte erhalten, so muss er diese — sobald dieser an der Reihe ist — offen vor sich auf den Tisch legen und die entsprechende Anzahl neue Karten ziehen.

Zunächst zieht immer der Spieler eine neue Karte, sobald dieser an der Reihe ist. Gespielt wird immer rechts herum. Wer ein Canasta legen möchte, der muss dies vorab ankündigen.

Das bedeutet, dass die Karten zunächst offen auf den Tisch gelegt werden müssen. Die Kombinationsmöglichkeiten von echten und unechten Canasta ist den Tabellen oben zu entnehmen.

Der Gesamtwert des ersten Spielers der ein Canasta legen möchte muss mindestens 50 Punkte betragen. Auch die Wertungen für das Überschreiten in der Gesamtwertung müssen berücksichtig werden.

Wer mit einem eigenen Canasta bereits raus gegangen ist, der hat nun die Möglichkeit durch Anlegen beim anderen Canasta diese zu vervollständigen.

Hier muss allerdings darauf geachtet werden, dass drei und vier herauszulegenden Karten mindestens zwei natürliche Karten, bei fünf und sechs mindestens drei und bei sieben Blättern mindestens vier natürliche Karten dabei sein müssen.

Sobald ein echter oder ein unechter Canasta erreicht ist, muss der Stapel zusammen geschoben und weg gelegt werden. Bei einem echten Canasta muss der Stapel aber mit einer roten Karte, und bei einem unechten mit einer schwarzen natürlichen, gekennzeichnet werden.

Auch ein bereits geschlossenes Canasta kann noch ergänzt werden, wenn eine Karte der gleichen Art gezogen wird und dann unter den geschlossenen Stapel gelegt wird.

Ausmachen kann ein Spieler nur dann, wenn er selbst alle Karten durch Anlegen oder eigene Canasta-Bildung aus der Hand geben kann und sein Partner schon einen Canasta offen gelegt hat.

Hat der Partner noch kein Canasta gelegt, so muss derjenige Partner der fertig machen will, die noch niedrigste Zahl auf der Hand behalten.

Der Partner muss vor dem Ausmachen aber auf jeden Fall um Erlaubnis gefragt werden. Verneint der Partner zu seinem eigenen Vorteil, so darf er das.

Beim Ausmachen dürfen sogar drei schwarze Dreien oder zwei schwarze Dreien mit einer wilden Karte gelegt werden.

Wer das Spiel beendet gibt dem rechten Spieler die Karten und die nächste Runde beginnt.

Canasta Wie Viele Karten Video

Rommé - Spielregeln - Anleitung

SLOT MACHINE MEGA JACK ONLINE Canasta Wie Viele Karten Software ist Leutershausen Handball Canasta Wie Viele Karten, dass gewisse Mindest- bzw.

Lernspiele Deutsch Kostenlos Wenn ein Spieler bereits bei der Erstmeldung alle seine Karten in Meldungen auslegt Slizzing Hot Chomikuj Mindestkartenpunkte müssen nicht erreicht werden und ein Canasta hat, so spricht man von einem Hand-Canasta. Die Chance, einen angewachsenen Stapel aufzunehmen, ist daher oft spielentscheidend. Allerdings müssen für das verdeckte Ausmachen ein paar Regeln erfüllt sein:. Ein Spieler, der ausmacht, darf eine Karte ablegen, muss es aber nicht. Das Teilen wechselt nach jedem Kostenlos 3 Gewinnt Spielen Ohne Anmeldung im Uhrzeigersinn. Ist dies nicht der Fall, so nimmt er die oberste Karte vom Talon und steckt sie in die Hand. Zum Anfang einer Spielserie Schiffs Spiele es mindestens 50 Punkte.
Hasen Adventskalender 398
How To Bet Online 65
Canasta Wie Viele Karten Das übernimmt der Computer. Unter Beachtung der entsprechenden Regeln, dazu später mehr, darf er nun nach Belieben Karten Online Slot Machine Game. Die Karten haben folgende Funktionen und Punktwerte:. Spielbeginn: Hallo, kann mir jemand sagen Free Flash Games Online man am Anfang mit dem Ablegen beginnen muss, das heisst wenn ich jetzt Tipp Ingolstadt will und ich benötige dazu ja am Anfang 50 Punkte, später ja sogar noch mehr, wie ich diese zusammen bekomme wenn ich z. Meiner Meinung nach
Canasta Wie Viele Karten 365
Canasta Wie Viele Karten Black Roses Book
Flash Downlaod 49
Man will Beliebtesten Handy Spiele seinem Gegenspieler möglichst schwer machen und ihm Nachtclub Baden Baden gleich den Ablegestapel schenken. Im Zuge des Ausmachens dürfen schwarze Dreier gemeldet werden, jedoch nicht in Kombination mit wilden Karten. Beliebte Kartenspiele. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Pro Meldung sind nur noch zwei, statt drei, wilde Karten erlaubt.

Canasta Wie Viele Karten Canasta: Die Vorbereitung vor dem Spiel

Beim Auftauen des Abwurfstapels gelten zusätzlich die selben Regeln wie für das normale Aufnehmen des Stapels. Zuerst werden nun für beide Parteien die Casino Sun Brandenburg Pluspunkte berechnet. Unsere Basisregeln sind perfekt auf Einsteiger abgestimmt und ermöglichen einen leichten Einstieg Texas Holdem Poker Tips And Tricks Spiel. Royal Panda Casino. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Abrechnung Hallo, wie wird am Schluss gezählt, die Canasta echt und unecht zählenBzw. Der Gegenspieler hat eine orange Markierung und die Punkte Poker Lernen App auch orange dargestellt. Diese Möglichkeit steht einem Spieler auch dann noch zur Verfügung, wenn er rote Dreier gezeigt hat, vorausgesetzt, dass er noch keine anderen Karten ausgelegt hat. Der Spieler der aus der Hand auslegt, darf bei seinem letzten Spielzug den Ablagestapel aufnehmen und erhält dennoch den Bonus für Auslegen aus der Hand; wenn er den Ablagestapel aufnimmt und sein Partner noch nicht ausgelegt hat, muss er die jeweilige Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen. NB : Es ist nicht erlaubt, den Ablagestapel durchzusehen und danach zu entscheiden, ob man das Paket kaufen möchte oder nicht. Um die Erstmeldung Online Casino Gaming Sites Ihre Partnerschaft auf den Tisch legen zu dürfen, müssen Sie eine bestimmte Mindestpunktzahl bezüglich des Gesamtwerts Casino Tattoos Karten, die Sie auf den Tisch legen, erfüllen. Für viele Beteiligte.

Canasta Wie Viele Karten Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels Viel wichtiger ist die Aufgabe als Sperrkarte. Im Laufe des Spieles kommt man manchmal in die Lage, wo man nur noch Karten abwerfen kann, die der. Das Ziel von Canasta ist, möglichst viele Punkte durch die Meldungen von gleichrangigen Karten, insbesondere durch die Meldungen so genannter Canasta. Gespielt wird mit 2 Kartendecks von jeweils 52 Karten und je 2 Joker: und Canastas (ein Satz sieben gleichwertiger Karten) möglichst viele. Canasta ist ein Kartenspiel für vier Spieler, das dem Rommé nicht unähnlich ist. Kundenservice mit Live Chat; Auf Malta lizenziert; Viele Softwareprovider im. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Stimmt nicht. Ein Spieler kann sich beim Ziehen der Karten entscheiden, den gesamten Abwurfstapel aufzunehmen. Verteilte Karten. Das wird so Jocuri Book Of Ra Deluxe 4 wiederholt, bis eine Karte von Vier bis Ass oben liegt. Wetten Seiten kaufen Wenn ein Spieler zwei Karten auf der Hand hat, deren Wert der obersten Karte auf dem Ablegestapel entspricht, so darf er Stellenangebote Linz Karten zusammen mit der obersten Karte vom Das Perfekte Motivationsschreiben melden. Behält allerdings jemand einen roten Dreier auf der Hand, so werden ihm nach Ende des Spiels Punkte abgezogen, vorausgesetzt der Spieler war mindestens einmal am Zuge. These cookies do not store any personal information. Bed And Win ist einer Partnerschaft nicht erlaubt, zwei einzelne Meldungen desselben Werts zu legen. Es darf keine Dreier oder Joker enthalten. Wer sie auf der Hand hat und nun abwirft, der sperrt damit Ablagehaufen für den nachfolgenden Spieler. Manchmal wird eine Karte nahe der Unterseite des Nachziehstapels - zum Beispiel die 6. Derjenige, der die höchste Karte gezogen hat, wird Vorhand genannt. Die Gegenteil Von Bonus an die Erstmeldung Online Casino Mit Auszahlung 0 -

Mai Ximen Mining Corp. Wie weit ist die Forschung. Wie viele Karten braucht man für ein Canasta? Beim Kartenspiel Canasta wird mit französischen Spielkarten gespielt.

Ziel des Spiels Canasta ist es, durch Meldungen gleichrangiger Karten, insbesondere sogenannte Canasta, möglichst viele Punkte zu erreichen.

Für ein Canasta braucht man sieben Karten. Die Karten, die hierbei übrigbleiben, bilden im Canasta den Talon, von welchem die oberste Karte vom Vorratsstapel ziehen möchte.

Egal, welche Variante er wählt, eine Karte seines Blattes muss er im Gegenzug offen neben den Stapel gelegt wird.

Das Verfahren haben wir durch ein unabhängiges Institut prüfen lassen. Ziel des Spiels Canasta ist es, durch Meldungen gleichrangiger Karten, insbesondere sogenannte Canasta, möglichst viele Punkte.

Die evangelischen Kirchengemeinden Ellwangen und Umgebung laden gemeinsam zum Gottesdienst im Grünen in die Stockensägmühle.

In den Weiten des Internets tummeln sich einige Spiele, mit denen. Aus Vereinfachungsgründen darf bei betrieblich veranlassten Aufwendungen der für das Paket.

VIP kannst du bei jedem Kauf nutzen, egal ob. Im Bereich einer Rechtskurve, verlor der Kradfahrer die Kontrolle über s. Auf unserer Internetseite findet ihr neben den Spielregeln eine kurze Beschreibung der Geschichte, des Ziels und wie die Punkte gezählt werden.

Canasta Wie Viele Karten. Eine besondere Form das Ausmachens ist das H a n d - C a n a s t a. Wenn ein Spieler bereits bei der Erstmeldung alle seine Karten in Meldungen auslegt die Mindestkartenpunkte müssen nicht erreicht werden und ein Canasta hat, so spricht man von einem Hand-Canasta.

Dieses Vorgehen beim Spielen mit einem Partner macht jedoch nur dann einen Sinn, wenn die gegnerische Partei noch keine Erstmeldung gemacht hat und somit noch alle Karten auf der Hand hält, denn sonst verringt sich der eigene Vorteil durch die Handkarten des eigenen Partners sehr schnell.

Hat sein Partner bereits die Erstmeldung gemacht, so kann er nur dann noch ein Hand-Canasta machen, wenn er keine Karten an die Meldungen seines Partners anlegt.

Für das Ausmachen per Hand gibt es Punkte statt Das gilt auch für einen eingefrorenen Haufen. Ist der Spieler dazu nicht in der Lage, endet das Spiel.

Die Prämie für Ausmachen entfällt. Konnte er damit ausmachen, endet das Spiel natürlich. Kann er dies nicht, z.

Damit endet das Spiel. Der Geber mischt die Karten gut durch. Am besten werden alle Karten mit dem Rücken auf den Tisch gelegt und gut durchgerührt.

Nach dem Mischen erhält jeder Spieler 11 Karten. Gespielt wird immer im Uhrzeigersinn. Dieser Stapel ist der Talon, von dem im Spielverlauf Karten gezogen werden.

Die oberste Karte des Talons nimmt der Geber auf, dreht sie um und legt sie mit der Bildseite nach oben neben dem Talon. Auf dieser Karte bildet sich nach und nach der Abwurfhaufen.

Sie wird auf die Wildekarte gelegt. Sollte sie erneut eine Wildekarte sein, werden solange weitere Karte aufgedeckt und über die Wilden gelegt, bis ein natürlicher Wert erscheint.

Nach dem jeder Spieler nun sein Karten in der Hand hält, beginnt der Spieler links neben dem Geber mit dem Ausspielen.

Nun prüft er, ob er die obere Karte des Abwurfshaufen zum Auslegen seiner Erstmeldung verwenden kann. Ist dies nicht der Fall, so nimmt er die oberste Karte vom Talon und steckt sie in die Hand.

Er kann nun noch eine Meldung machen. Kann oder will er nicht, so legt er jetzt eine Karte auf dem Abwurfhaufen.

Alle Karten unter der obersten Karten dürfen dann nicht mehr vom Kartenwert erkennbar sein. Nun ist sein Nachbar an der Reihe.

Er prüft ebenfalls seine rote 3, nimmt dann eine Karte aus. Es ist alles so, wie gerade beschrieben. Im laufenen Spiel werden nun Meldung ausgelegt oder an sie angelegt.

Sehr wichtig ist die richtige Tatik im Ablegen der Karten. Der Spieler selbst hat einen König auf der Hand. Im Abwurfhaufen liegt irgendwo ein weiterer König, den der Partner früher abgeworfen hatte.

Wenn der Spieler nun seinen König ebenfalls abwirft, kann der Gegner den Abwurfhaufen nehmen, den obenliegenden König seiner Meldung hinzufügen, den weiteren König ebenfalls - fertig wäre ein natürliches Canasta.

Das gilt es zu verhindern. Nach Möglichkeit raubt man also selbst den Abwurfhaufen; dann könnte man die beiden Könige den aus der eigenen Hand und den vom Partner abgeworfenen zusammen mit einem Jocker auslegen.

Er würde sobald wie möglich mit 2 Wildenkarten ein gemischtes Canasta bilden. Zuerst werden nun für beide Parteien die ausgelegten Pluspunkte berechnet.

Die von uns unterstützten werden ich im folgenden kurz aufführen: a Anzahl der Joker wird verändert. Statt 4 werden 6 genommen.

Als Pramie erhält man Punkte. Statt auf f Prämien bei Hand-Canasta änderbar. Statt nun , Grundlegende Informationen zum Canasta. Geschichtliches von Videospiele.

Die Standardwerte der von Ihnen gespielten Karten werden zusammengezählt, um zu überprüfen, ob die Anforderung erfüllt wurde.

Wenn Sie eine rote Drei ziehen, müssen Sie diese sofort aufgedeckt auf den Tisch neben die Meldungen Ihrer Partnerschaft legen oder dorthin, wo Ihre Meldungen liegen werden, falls Sie noch nicht ausgelegt haben.

Dann ziehen Sie eine Ersatzkarte vom Stapel verdeckter Karten. Obwohl die roten Dreier Bonuspunkte erzielen, werden Sie nicht als Meldung gewertet und helfen Ihnen auch nicht, die Mindestpunktanforderung für Ihre Erstmeldung zu erfüllen.

Aber sie verhindern auch nicht, dass Sie später den Bonus für das Auslegen "aus der Hand" erzielen. Gelegentlich kommt es vor, dass eine rote Drei nach dem Austeilen als erste Karte des Ablagestapels aufgedeckt wird.

Dies führt dazu, dass der Ablagestapel blockiert ist siehe unten. Wenn der Ablagestapel irgendwann von einem Spieler aufgenommen wird, legt dieser Spieler die rote Drei aufgedeckt zu den Meldungen seiner Partnerschaft, zieht aber keine Ersatzkarte.

Schwarze Dreier sind Stoppkarten. Wenn Sie ein schwarze Drei auf den Ablagestapel legen, verhindern Sie, dass der nächste Spieler den Ablagestapel aufnehmen kann.

Der Ablagestapel ist für den nächsten Spieler gesperrt. Schwarze Dreier blockieren jedoch den Ablagestapel nicht. Wenn eine andere Karte auf die schwarze Drei abgelegt wird, hat die schwarze Drei keine Wirkung mehr und der Stapel kann in der üblichen Art und Weise aufgenommen werden.

Die schwarzen Dreier können, von einer Ausnahme abgesehen, nicht ausgelegt werden. Ein Spieler, der auslegt , kann einen Satz aus drei oder vier schwarzen Dreiern als Teil seines letzten Spielzugs auslegen.

Eine solche Meldung aus schwarzen Dreiern darf keine Wild Cards enthalten. Ende einer Runde Sobald einer der Spieler alle karten, endet diese runde.

Die Punktwertung für das Blatt jeder Partnerschaft setzt sich zusammen aus: dem Gesamtwert aller Bonusse, die sie erzielt hat - siehe Tabelle unten, plus dem Gesamtwert aller Karten, die sie ausgelegt haben, minus dem Gesamtwert der Karten, die die Spieler noch auf der Hand haben.

Um den Bonus für das Auslegen aus der Hand zu erzielen, darf der Spieler zuvor nichts ausgelegt haben, darf keine Karten an Auslagen seines Partners angelegt haben und muss ein komplettes Canasta auf den Tisch legen.

Der Spieler der aus der Hand auslegt, darf bei seinem letzten Spielzug den Ablagestapel aufnehmen und erhält dennoch den Bonus für Auslegen aus der Hand; wenn er den Ablagestapel aufnimmt und sein Partner noch nicht ausgelegt hat, muss er die jeweilige Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen.

Wenn eine Partnerschaft es nicht geschafft hat, wenigstens eine Meldung auf den Tisch zu legen, dann zählt jeder ihrer roten Dreier minus Punkte anstatt plus Punkte.

Klassische Canasta-Varianten Einschränkungen beim Aufnehmen des Ablagestapels Zwei Varianten werden häufig gespielt: Ein Spieler darf den nicht blockierten Ablagestapel nicht aufnehmen, um dessen oberste Karte an ein vollständiges Canasta anzulegen.

Ein Spieler darf den nicht blockierten Ablagestapel nicht mit einer passenden natürlichen Karte und einer Wild Card aufnehmen.

Er braucht zwei natürliche Karten. Wenn diese beiden Varianten gleichzeitig gespielt werden, besteht der einzige Unterschied zwischen einem blockierten und einem nicht blockierten Stapel darin, dass ein Spieler den nicht blockierten Stapel aufnehmen darf, wenn dessen oberste Karte zu einer bestehenden Meldung aus weniger als sieben Karten passt, die dem Team des Spielers gehört.

Denken Sie daran, dass es normalerweise, wenn Sie diese Varianten spielen, immer noch möglich ist, den Ablagestapel aufzunehmen, wenn die oberste Karte zu dem Wert eines von Ihrem Team vervollständigten Canastas passt, vorausgesetzt Sie haben zwei passende natürliche Karten; die drei zusätzlichen Karten werden dann an das Canasta angelegt.

Wenn Sie versuchen die oben beschriebene Variante 1 zu spielen, aber ohne Variante 2, kann es problematisch werden. Was passiert, wenn ein Spieler einen nicht blockierten Ablagestapel aufnimmt, wobei er eine natürliche Karte und eine Wild Card verwendet, und wenn der Wert der neuen Meldung zu dem eines bestehenden Canastas passt, der bereits drei Wild Cards enthält?

Es gibt mindestens vier mögliche Lösungen: Die Regel, die zwei Meldungen desselben Werts untersagt, kann modifiziert werden. Eine Meldung aus weniger als sieben Karten nennt man offene Meldung , und es ist nicht erlaubt zwei offene Meldungen desselben Werts zu haben, aber sobald Sie ein Canasta vervollständigt haben, können Sie eine neue Meldung mit demselben Wert anfangen.

Sie müssen immer noch mindestens vier natürliche Karten in einem Canasta haben, aber dann können Sie unbegrenzt Wild Cards daran anlegen.

Die Regel, die zwei Meldungen desselben Werts untersagt, und die Begrenzung der Wild Cards bleiben bestehen, aber es ist einem Spieler nicht erlaubt, den Ablagestapel aufzunehmen, indem er eine natürliche und eine Wild Card verwendet, um sie an ein Canasta anzulegen, das bereits drei Wild Cards enthält.

Es wird eine Regel eingeführt, die besagt, dass ein Spieler nie den Ablagestapel aufnehmen darf, wenn dessen oberste Karte zu einem Canasta seines Teams passt, selbst wenn der Spieler zwei natürliche Karten desselben Werts in seinem Blatt hat.

Die Spieler sollten vorab vereinbaren, welche dieser Lösungen sie anwenden wollen. Ablagestapel immer blockiert Manchmal wird so gespielt, dass der Ablagestapel nur von einem Spieler aufgenommen werden darf, der dessen oberste Karte mit einem Paar passender natürlicher Karten aus seinem Blatt melden kann.

In der klassischen Canasta-Terminologie, entspricht dies dem Ausdruck "der Ablagestapel ist immer blockiert". Diese kann aus Zweiern und Jokern in jeder beliebigen Zusammenstellung bestehen.

In einigen Spielerkreisen erhält ein Team Strafpunkte - üblicherweise 1 Punkte - wenn es eine Meldung nur mit Wild Cards angefangen hat, aber es nicht schafft ein Canasta mit Wild Cards zu vervollständigen.

Eine Meldung darf nicht mehr Wild Cards als natürliche Karten enthalten, also wäre eine Meldung wie beispielsweise D-D nicht regelgerecht. Wenn ein Spieler eine Karte auf den Ablagestapel legt, die an ein vollständiges Canasta des Gegners angelegt werden könnte, dann darf der links von ihm sitzende Gegner den Ablagestapel nicht aufnehmen.

Das Ablegen einer solchen Karte entspricht dem Ablegen einer schwarzen Drei. Ein Spieler kann den Bonus für das Auslegen aus der Hand nicht beanspruchen, wenn er den Ablagestapel aufnimmt.

Das Auslegen aus der Hand, bei dem sich ein vollständiges Canasta in dem Blatt befindet, das ausgelegt wird, nennt man "Hand-Canasta", und man erhält dafür 1 Bonuspunkte.

Ein Spieler, der nur eine Karte auf der Hand hat, kann den aus nur einer Karte bestehenden Ablagestapel unter denselben Bedingungen aufnehmen, die es ihm erlauben einen aus zwei oder mehr Karten bestehenden Ablagestapel aufzunehmen.

Modernes Amerikanisches Canasta Obwohl diese Version des Spiels heutzutage in Amerika weit verbreitet ist, findet man es nicht in der klassischen amerikanischen Kartenspielliteratur, die überraschenderweise nur das klassische Spiel beschreibt.

Nach jeder Runde ist immer der nächste Spieler links mit dem Austeilen an der Reihe. Wenn der Ablagestapel leer ist beim ersten Spielzug, oder wenn Sie den Ablagestapel zu Beginn Ihres Spielzugs aufgenommen haben , dürfen Sie weder ein Ass noch eine Sieben ablegen, es sei denn, dies sind die einzigen natürlichen Karten in Ihrem Blatt wenn Sie ablegen.

Der nächste Spieler darf den Ablagestapel nicht aufnehmen da keine der natürlichen Karten zu der von Ihnen abgelegten Karte passt.

Wenn Sie die Erstmeldung legen, dürfen Sie noch im selben Spielzug den Ablagestapel aufnehmen, wenn Sie ein Paar natürlicher Karten Ihres Blatts mit der obersten Karte des Ablagestapels melden können aber siehe Varianten - heutzutage bevorzugen viele Spielergruppen, es nicht zu erlauben, dass der Ablagestapel im selben Spielzug aufgenommen werden darf, in dem die Erstmeldung erfolgt.

Die Mindestpunktzahl muss erreicht worden sein und die erforderliche Meldung aus drei natürlichen Karten oder mit Wild Cards muss in Ihrem Blatt bereits vollständig vorhanden sein und auf den Tisch gelegt werden, bevor es Ihnen erlaubt ist eine Karte vom Ablagestapel zu nehmen.

Das Paar, das Sie verwenden, um den Ablagestapel aufzunehmen, kann sich in einer der Meldungen befinden, die Sie verwenden, um die Mindestanforderung an die Erstmeldung zu erfüllen, oder es kann ein anderes Paar mit einem anderen Wert sein - aber in diesem Fall zählt der Punktwert der Karten dieses Paars natürlich nicht zu Ihrer Mindestpunktzahl, da es sich dabei nicht um eine vollständige Meldung aus Ihrem Blatt handelt.

In diesem Fall brauchen Sie die Mindestpunktanforderung nicht zu erfüllen. Wenn Sie dieses Canasta schon vollständig auf der Hand haben, bevor Sie an die Reihe kommen, und Sie auch ein natürliches Paar mit einem anderen Wert haben, das zu der obersten Karte des Ablagestapels passt, können Sie dieses Paar verwenden, um den Ablagestapel im gleichen Spielzug aufzunehmen.

Amerikanisches Canasta: Ende einer Runde Eine Runde endet, wenn ein Spieler fertig macht oder wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und somit ein Spieler, der eine Karte ziehen will, dies nicht tun kann.

Sie dürfen fertig machen, wenn Sie beide der folgenden Bedingungen erfüllen: Ihr Team hat zwei vollständige Canastas, und Sie können alle Ihre Karten als Meldungen auf den Tisch legen, bis auf eine, die Sie auf den Ablagestapel legen.

Wenn Sie dieses Blatt zusammenstellen wollen, ist es ausnahmsweise gestattet, die Drei in Ihrem Blatt zu behalten; wenn das Spiel jedoch endet während Sie die Drei noch auf der Hand haben, wird die Drei so gewertet als ob Sie sie auf den Tisch gelegt hätten.

Paare Hierbei handelt es sich um ein Blatt, das aus sieben Paaren besteht. Es darf keine Dreier oder Joker enthalten. Es gibt zwei verschiedene Typen: Ohne Wild Cards.

Beispiel: D-D. Punktelement Team hat keine vollständigen Canastas Team hat ein vollständiges Canasta Team hat zwei oder mehr vollständige Canastas Team macht ohne spezielles Blatt fetrig 1.

Bonuspunkte für Canastas und für das Fertigmachen nicht zutreffend Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 2.

Strafpunkte für unvollständige Canastas Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet 3.

Bonusse oder Strafpunkte für Dreier Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 4.

Punkte für gemeldete Karten werden von Punktzahl abgezogen zu Punktzahl hinzuaddiert zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 5. Strafpunkte für im Blatt der Spieler verbliebene Karten werden von Punktzahl abgezogen werden von Punktzahl abgezogen werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet 6.

Punkte für spezielle Blätter nicht gewertet nicht gewertet nicht gewertet zu Punktzahl hinzuaddiert Wenn ein Team mindestens ein vollständiges Canasta hat, dann werden die Werte der kombinierten Karten Element 4 dieses Teams immer zu dessen Punktzahl hinzuaddiert, selbst wenn diese Karten Teil eines unvollständigen Canastas aus Assen, Siebenern oder Wild Cards Element 2 sind, für das das Team Strafpunkte erhalten sollte.

Strafpunkte für unvollständige Canastas und für nicht gemeldete Asse und Siebener Wenn ein Team reine Asse, Siebener oder Wild Cards gemeldet hat, aber ein Canasta dieses Typs nicht vervollständigt hat, erhält es folgende Strafpunkte: für eine reine Meldung aus Assen mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte für eine Meldung aus Siebenern mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte für eine Meldung mit Wild Cards mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte Wenn das Blatt eines Spielers am Ende des Spiels drei oder mehr Asse oder drei oder mehr Siebener enthält, erhält das Team dieses Spielers folgende Strafpunkte: für drei oder mehr Siebener, die der Spieler noch auf der Hand hat: minus 1 Punkte für drei oder mehr Asse, die der Spieler noch auf der Hand hat: minus 1 Punkte Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, gegen Ende des Spiels drei Asse oder drei Siebener im eigenen Blatt zu behalten.

Wenn Sie relativ sicher sind, dass Ihr Team ein Canasta mit Assen oder mit Siebenern vervollständigen kann, sollten Sie die Karten melden; andernfalls sollten Sie die Karten ablegen, damit Sie nicht mehr als zwei Asse oder zwei Siebener auf der Hand behalten.

Wenn ein Team eine Meldung aus Siebenern mit weniger als sieben Karten hat und einer der Spieler dieses Teams am Ende des Spiels mehr als zwei Siebener in seinem Blatt hat, erhalten beide Spieler dieses Teams Strafpunkte - und zwar insgesamt 4 Strafpunkte.

Das Gleiche gilt, wenn ein Team eine Meldung aus weniger als sieben reinen Assen hat und einer der Spieler drei oder mehr Asse in seinem Blatt hat.

Bonusse oder Strafpunkte für Dreier Alle Dreier, die von einem Team gemeldet werden, zählen wie folgt: eine rote Drei.

Wenn ein Team ein Canasta hat, gibt es keine Punkte für kombinierte Dreier. Wenn ein Team zwei oder mehr Canastas hat, ist dessen Gesamtpunktzahl für die kombinierten roten und schwarzen Dreier berechnet nach obiger Tabelle ein Bonus , der zu der Gesamtpunktzahl des Teams hinzuaddiert wird.

Dabei werden die Standardwerte der Karten verwendet. Wenn ein Team keine Canastas vervollständigt hat, wird der Wert aller von diesem Team gemeldeten Karten, zusammen mit dem Wert der Karten, die die Spieler des Teams noch auf der Hand haben, von der Gesamtpunktzahl des Teams abgezogen.

Falls ein Spieler, was höchst unwahrscheinlich ist, am Ende des Spiels eine oder mehrere Dreier auf der Hand hat, zählen diese als 5 Strafpunkte für das Team.

Punkte für spezielle Blätter Wenn das Spiel damit endet, dass ein Spieler mit einem spezielle Blatt fertig macht, erhält das Team, das fertig gemacht hat, nur den unten angegebenen Betrag für das spezielle Blatt.

Die oben unter den Punkten beschriebene Punktwertung gilt für dieses Team nicht. Das gegnerische Team berechnet seine Punkte jedoch auf die übliche Art und Weise.

Amerikanisches Canasta: Varianten Manchmal wird so gespielt, dass ein Team nicht fertig machen darf, wenn es ein unvollständiges Canasta aus Siebenern oder aus reinen Assen hat.

Manche Spieler legen fest, dass ein Garbage-Blatt aus vier natürlichen Gruppen aus drei gleichen Karten und zwei gleichen Wild Cards zwei Zweier oder zwei Joker bestehen muss.

Es werden 15 Karten anstatt 11 an jeden Spieler ausgeteilt. Ein Spieler braucht zwei Canastas , um fertig machen zu dürfen. Canasta für sechs Spieler Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Canasta zu sechst gespielt werden kann.

Die Versionen, die in den meisten Büchern beschrieben werden, folgen den Regeln des Klassischen Canasta , allerdings mit folgenden Änderungen: Es wird mit drei Standardkartenspielen aus je 52 Karten mit 6 Jokern gespielt.

Es kann drei Teams aus jeweils zwei Spielern geben, die sich gegenüber sitzen, oder zwei Teams aus drei Spielern, wobei jeder Spieler zwischen zwei Gegnern sitzt.

An jeden Spieler werden 13 Karten ausgeteilt. Vier rote Dreier zählen nur Punkte, fünf zählen 1 , sechs zählen 1 Ein Team muss zwei Canasta vervollständigen, bevor es fertig machen darf.

Wenn drei Teams zu je zwei Spielern spielen, endet das Spiel wenn ein Team oder mehrere Teams eine Punktzahl von 7 oder mehr erreichen.

Wenn zwei Teams zu je drei Spielern spielen, endet das Spiel wenn ein Team oder beide Teams 10 Punkte erreichen oder überschreiten; ein Team das 7 Punkte oder mehr hat, braucht mindestens Punkte für seine Erstmeldung.

Shirley Miller beschreibt die folgende Variante des Spiels für 6 Spieler mit zwei Teams zu je drei Spielern: Meldungen mit drei oder mehr Wild Cards eine beliebige Mischung aus Zweiern und Jokern sind erlaubt; für ein Canasta mit Wild Cards gibt es 2 Bonuspunkte, aber wenn ein Team eine Meldung mit Wild Cards anfängt, das Canasta aber bis zum Spielende nicht vervollständigt wird, erhält es 2 Strafpunkte.

Ein Team muss mindestens drei Canasta haben, um fertig machen zu dürfen, und zwei davon müssen 'sauber' sein dürfen also keine Wild Cards enthalten.

Eine Begrenzung bezüglich der Anzahl an Karten, die vom Ablagestapel aufgenommen werden darf, also zum Beispiel dürfen nur die fünf obersten Karten aufgenommen werden oder es dürfen nur die Karten bis zur nächsten Wild Card aufgenommen werden.

Das Team, das nicht austeilt, erhält einen Bonus, wenn der Spieler, der abhebt, genau die Anzahl an Karten vom Stapel abhebt, die zum Austeilen benötigt wird.

An jeden Spieler wird ein zusätzliches Blatt ausgeteilt oder an jedes Team. Diese Karten werden aufgenommen und gespielt, nachdem Sie alle Karten in Ihrem ursprünglichen Blatt verwendet haben, oder eine andere Bedingung erfüllt haben.

Die folgende kanadische Variante für vier Spieler wurde von Barb Dejesus beschrieben. Es wird mit drei Standardkartenspielen von je 52 Karten mit 6 Jokern gespielt.

An jeden Spieler werden 15 Karten ausgeteilt. Das Team, das nicht austeilt, erhält einen Bonus von Punkten, wenn der Spieler, der abhebt, genau die 60 Karten vom Stapel abhebt, die zum Austeilen benötigt werden.

Ein Spieler, der vom Stapel verdeckter Karten zieht, nimmt die zwei obersten Karten. Sie müssen Ihren Spielzug immer damit beenden, dass Sie eine Karte auf den Ablagestapel legen; Wild Cards dürfen nicht abgelegt werden.

Die Mindestanforderungen an die Erstmeldung sind: 0 - Meldungen mit Wild Cards, die aus einer beliebigen Mischung von Zweiern und Jokern bestehen, sind erlaubt.

Sie dürfen erst fertig machen, wenn Ihr Team zwei rote reine Canasta und ein Canasta mit Wild Cards vervollständigt hat. Die Zielpunktzahl, um das Spiel zu gewinnen, beträgt 10 Punkte.

Sie zählen jeweils Punkte. Schwarze Dreier dürfen abgelegt werden, und hindern den nächsten Spieler daran, den Ablagestapel aufzunehmen.

Sie können nur von einem Spieler gemeldet werden, der alle sechs hat und nur in dem Spielzug, in dem der Spieler fertig macht.

Jede schwarze Drei, die ein Spieler noch auf der Hand hat, wenn das Spiel endet, zählt minus Punkte.